News ZH

Auswertung Kostenrechnung 2011

Wie schon in den vorangegangenen Jahren hat Curaviva Kanton Zürich die Zürcher Pflegeheime aufgefordert, die Kostenrechnung für das Jahr 2011 einzureichen. Für die Erstellung der Kostenrechnung 2011 hat Curaviva Kanton Zürich weiterhin die Anwendung des sogenannten Müller-Modells empfohlen und eine entsprechende KORE-Vorlage zur Verfügung gestellt.

Mit der Auswertung der Kostenrechnung 2011 liegen nun erstmals Daten im Rahmen der neuen Pflegefinanzierung vor. Die Auswertung umfasst 140 Betriebe, welche 70% aller Aufenthaltstage in den Zürcher Alters- und Pflegeheimen repräsentieren. Ein grosser Teil (115 Betriebe, 60% der Aufenthaltstage) sind mit der Vorlage des Müller-Modells erstellt worden, welche Daten bessere Vergleiche ermöglichen und auch besser überprüfbar und plausibilisierbar sind.

Basierend auf dem Müller-Modell betragen die durchschnittlichen Kosten für die Hotellerie CHF 121.88, für Betreuung CHF 77.92 und für Pflege CHF 125.67 pro Tag. Sind die Normkosten für das Jahr 2011 mit einem Wert von CHF 1.259 pro Minute festgelegt worden, so beträgt das 50. Perzentil gemäss der Auswertung CHF 1.284 pro Minute.

Eine Zusammenfassung der Auswertung der Kostenrechnung 2011 der Zürcher Pflegeheime ist über den nachfolgenden Link abrufbar. Die teilnehmenden Betriebe können die Gesamtauswertung mit den anonymisierten Daten der Betriebe über das Extranet von Curaviva Kanton Zürich einsehen (der eigene Betrieb lässt sich aufgrund der bekannten Kosten identifizieren; ist dies nicht der Fall, so teilt die Geschäftsstelle auf Anfrage die Nummer des eigenen Betriebs mit).

Auswertung KORE 2011 Zusammenfassung


Festsetzung Tarife Akut- und Übergangspflege

Der Regierungsrat hat mit Beschluss vom 27. Juni 2012 die Tarife für Akut- und Übergangspflege ab 1. Januar 2011 definitiv festgesetzt. Die Tarife entsprechen den schon bekannten Werten aus den vorsorglichen Massnahmen vom 2. März 2011, es gibt also keine Änderung. 

Regierungsratsbeschluss vom 27. Juni 2012 zur Festsetzung der Tarife im Rahmen der Akut- und Übergangspflege ab 1. Januar 2011 (Auszug Amtsblatt vom 6. Juli 2012)

Regierungsratsbeschluss vom 27. Juni 2012 zur Festsetzung der Tarife im Rahmen der Akut- und Übergangspflege ab 1. Januar 2011 (ganzer Beschluss, inkl. Erwägungen)

Anteile Krankenversicherungen/Gemeinden Tarif Akut- und Übergangspflege ab 2011

Die Verhandlungsdelegation für die Zürcher Alters- und Pflegeheime (Curaviva Kanton Zürich und Stadt Zürich) werden die Situation nun analysieren und gegebenenfalls Verhandlungen mit den Krankenversicherungen aufnehmen.

© Curaviva Kanton Zürich 2014