Fragen zur Umstellung auf tiers payant

Verschiedentlich wurde die Geschäftsstelle von Curaviva Kanton Zürich angefragt, ob das System tiers payant auch für den Bereich der Nebenleistungen (insbesondere MiGeL) gelte. Der Wortlaut von Art. 9 Abs. 1 des nationalen Administrativvertrag tarifsuisse ist klar: „Schuldner der Vergütung gemäss diesem Vertrag ist der Versicherer (System des Tiers payant, Art.42 Abs.2 KVG). Dies gilt für sämtliche KVG pflichtigen Leistungen, die der Leistungserbringer selbstständig abrechnen kann."

Tiers payant gilt also auch für die Pflegematerialien gemäss MiGeL und die übrigen Nebenleistungen. 

Curaviva Kanton Zürich geht davon aus, dass die Alters- und Pflegeheime gegenüber allen Kassen (Versicherungen die sowohl tarifsuisse wie auch HSK angeschlossen sind) und mit allen KVG-pflichtigen Leistungen tiers payant abrechnen (sofern sie den Verträgen beigetreten sind). Entsprechend wird Curaviva Kanton Zürich die Beitrittslisten anpassen und den Krankenversicherungen kommunizieren.

Ebenfalls haben einige Mitgliedsbetriebe sich nach einer Datei mit den Rechnungsadressen der Krankenversicherungen erkundigt. Im nachfolgenden Link erhalten Sie einen Überblick über die Rechnungsadressen der gängigsten Krankenversicherungen für die Abrechnung im Kanton Zürich:

Sammeladressanschriften Krankenversicherer im System tiers payant (Stand 15.01.2015)

© Curaviva Kanton Zürich 2014